Annelie Tattenberg

Interkulturelles Training & Coaching

Meine Tätigkeiten profitieren davon, dass ich sehr unterschiedliche Sichtweisen/Perspektiven kennengelernt habe und mit in meine Arbeit einbringen kann. Übersetzerin im übertragenen Sinne und Impulsgeberin zu sein ist meine Berufung. Es ist mir sehr wichtig, das Potential, das in der Diversität liegt, zum Nutzen aller zu gestalten. Ich bin eine Anhängerin des Lebenslangen Lernens.

Annelie Tattenberg

Interkulturelles Training & Coaching

Meine Tätigkeiten profitieren davon, dass ich sehr unterschiedliche Sichtweisen/Perspektiven kennengelernt habe und mit in meine Arbeit einbringen kann. Übersetzerin im übertragenen Sinne und Impulsgeberin zu sein ist meine Berufung. Es ist mir sehr wichtig, das Potential, das in der Diversität liegt, zum Nutzen aller zu gestalten. Ich bin eine Anhängerin des Lebenslangen Lernens.

Menschen und Unternehmen durch interkulturelle Kompetenz zum Erfolg führen

Profitieren Sie und Ihr Unternehmen von meiner Beratung sowie von meinen individuellen Vorträgen und Keynotes. Über diesen Bereich meines Leistungsspektrums informiere ich Sie hier.

Ob es um veränderte Rahmenbedingungen in Unternehmen und Gesellschaft oder den Fachkräftemangel in manchen Branchen geht – Unternehmen und Gesellschaft befinden sich im Wandel.

Die Diskussionen um die Chancengleichheit von Männern und Frauen, unsere alternde Gesellschaft, Inklusion, sexuelle Orientierung oder die Frage, ob die Redaktionen in den Medien die gesellschaftliche Vielfalt abbilden, gewinnen zusehends an Bedeutung. All dies sind Themen, die den bewussteren Umgang mit dem Thema „Vielfalt“ (Diversity) in unserer Gesellschaft notwendig machen. Interkulturelle Kompetenz, die Fähigkeit, mit Menschen aus anderen kulturellen oder sozial diversen Hintergründen umgehen zu können, gewinnt zusehends an Bedeutung. Nur wer sich in einer sich stetig verändernden Welt behaupten kann, wird erfolgreich sein und zukünftige Herausforderungen meistern können.

Die Zukunft gehört agilen Unternehmen und Organisationen und damit denen, die sich an immer wieder neue Bedingungen anpassen können. Bisher ungenutztes Potential der Ressource Vielfalt sowie die Einbeziehung verschiedener Perspektiven spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Neue Möglichkeiten zu entdecken, kreative Ideen zu entwickeln und sich weiterzuentwickeln – das alles hilft dabei, sich einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Diversität im beruflichen und privaten Umfeld ist Teil meines Lebens. Ich erlebe kulturelle Vielfalt (Diversity) als wertvolle Ressource, als Chance und Bereicherung. Mein Ziel: Menschlich und beruflich zufriedene und erfolgreiche Kunden.

Gerne unterstütze ich Sie dabei, dieses ungenutzte Potential zu erkennen und auszuschöpfen oder dabei, MitarbeiterInnen für Ihr Unternehmen zu gewinnen und zu halten. Lassen Sie uns über Ihre Vorstellungen und Wünsche sprechen.

Die Diskussionen um die Chancengleichheit von Männern und Frauen, unsere alternde Gesellschaft, Inklusion, sexuelle Orientierung oder die Frage, ob die Redaktionen in den Medien die gesellschaftliche Vielfalt abbilden, gewinnen zusehends an Bedeutung. All dies sind Themen, die den bewussteren Umgang mit dem Thema „Vielfalt“ (Diversity) in unserer Gesellschaft notwendig machen. Interkulturelle Kompetenz, die Fähigkeit, mit Menschen aus anderen kulturellen oder sozial diversen Hintergründen umgehen zu können, gewinnt zusehends an Bedeutung. Nur wer sich in einer sich stetig verändernden Welt behaupten kann, wird erfolgreich sein und zukünftige Herausforderungen meistern können.

Die Zukunft gehört agilen Unternehmen und Organisationen und damit denen, die sich an immer wieder neue Bedingungen anpassen können. Bisher ungenutztes Potential der Ressource Vielfalt sowie die Einbeziehung verschiedener Perspektiven spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Neue Möglichkeiten zu entdecken, kreative Ideen zu entwickeln und sich weiterzuentwickeln – das alles hilft dabei, sich einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Diversität im beruflichen und privaten Umfeld ist Teil meines Lebens. Ich erlebe kulturelle Vielfalt (Diversity) als wertvolle Ressource, als Chance und Bereicherung. Mein Ziel: Menschlich und beruflich zufriedene und erfolgreiche Kunden.

Gerne unterstütze ich Sie dabei, dieses ungenutzte Potential zu erkennen und auszuschöpfen oder dabei, MitarbeiterInnen für Ihr Unternehmen zu gewinnen und zu halten. Lassen Sie uns über Ihre Vorstellungen und Wünsche sprechen.

LeserInnen über mein Kapitel

"Ein Halbsatz von Annelie Tattenberg ist mir ganz besonders in Erinnerung geblieben "... womit sie nicht besser oder schlechter waren als er, sondern anders." Dieser Gedanke, sogar ihr ganzer Beitrag bereichern jede Leserschaft. Ich habe viel gelernt!"
„Annelie Tattenberg erläutert in ihrem Kapitel hervorragend, was interkulturelle Unterschiede und Kompetenzen im Umgang mit diesen bedeuten kann. Ihr Fallbeispiel ist gut verständlich und nachvollziehbar. Schritt für Schritt wird der/die Leser*in an Konzepte wie "Interkulturelle Kompetenz", "kulturelle Prägung" und "Blinder Fleck" herangeführt.“
„Das Kapitel gibt einen praxisbezogenen Einblick dazu, welche der Ursprung und die Vorteile von Vielfalt sind und wie man diese gewinnbringend bei der Arbeit als Führungskraft wahrnehmen und einbinden kann. Absolute Leseempfehlung!“
„Annelie Tattenberg geht in ihrem Kapitel auf das sehr wichtige, aber ungenügend bekannte Thema Entstehung von Monokulturen in Verbindung mit Kulturdimensionen ein. Monokulturen können in Teams aber auch in ganzen Unternehmen existieren und das Problematische daran ist, dass sie sich verfestigen, wenn sie nicht erkannt werden.“
„An einem prägnanten Beispiel aus ihrer Praxis erklärt Annelie Tattenberg den Mechanismus von Monokulturen und die Bedeutung verschiedener Kulturdimensionen bei deren Entstehung. Sie sensibilisiert für das Konfliktpotenzial unterschiedlicher Ausprägungen wichtiger Kulturdimensionen und liefert wertvolle Lösungsansätze zur Vermeidung von Monokulturen.“
„Annelie Tattenbergs Kapitel regt zur Reflexion über die eigene kulturelle Prägung an. Wenn einem bewusst ist, welche Prägung man selbst und die anderen im Team haben, können diese Unterschiede eine große Bereicherung und ein Erfolgsfaktor sein.“
„Das Kapitel von Frau Tattenberg ist sehr gut beschrieben und zusammengefasst. Es liefert Denkanstöße, ist aber nur ein kleiner Ausschnitt der Problematiken. Ich finde es deshalb schön, dass sich auf ihren Unterstützungsseiten weiterführende Materialien befinden.“
„Annelie Tattenberg stellt prägnant und übersichtlich dar, vor welche, mitunter auch selbst erbauten Hürden ihr Protagonist gestellt war. Anstatt plakativ zu argumentieren, regt sie zum Nachdenken an. Wunderbar, wie es ihr gelingt, das stereotypische Bild der handelnden Personen praktisch, fassbar und leicht darzustellen – und das, ohne es zu werten.“
„Annelie Tattenberg schafft es, komplexe Themen wie Monokulturen, Kommunikationsstile und das Selbstbild auf ein Minimum herunterzubrechen. Sie vermittelt einen tollen Überblick über die Thematik und regt zu einem selbstkritischen Denken an.“
„Auf Annelie Tattenbergs Unterstützungsseite finden sich weiterführende Informationen und Tipps, um den ersten Schritt in Richtung „das eigene Denken überdenken“ zu gehen. Eine klare Empfehlung zur Lektüre ihres Kapitels - mit der ich insbesondere auch in folgendem Punkt bestärkt wurde: Ein Hoch auf Individualität!“
„Annelie Tattenberg ist es gelungen, die Notwendigkeit über interkulturelles Wissen für Führungskräfte an einem Fallbeispiel eindrucksvoll darzustellen. Es wird deutlich, dass vor allem das interkulturelle Know-how die erfolgreiche Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Menschen ermöglicht.“
„In ihrem Kapitel ist anschaulich erläutert, wie ein gesteigertes Bewusstsein über unsere individuelle interkulturelle Prägung einen empathischeren Führungsstil ermöglicht. Und fast ganz nebenbei wird Konflikten vorgebeugt. Die wertvollen Tipps und die Checklisten auf der Unterstützerseite runden das Kapitel ab.“
„Die Autorin schafft es durch den aktiven Schreibstil den Leser direkt anzusprechen. Nicht als ob man ein Buch liest, sondern man in einem direkten Gespräch mit ihr ist.“
„Das Kapitel hat mich angeregt, zu überlegen, ob diese Strategien auch in multiprofessionellen Teams eine wichtige Rolle spielen könnten und wie ich hierzu eine Haltung entwickeln kann. Vielen Dank für dieses anregende Kapitel, so ich den Grundgedanken auch in meinem Team häufiger anwenden möchte.“
„Das Kapitel hat mir bewusst gemacht, dass die Führung von Menschen immer mit der Auseinandersetzung mit mir selbst beginnt. Die Blinden Flecken zu erkennen ist nicht die Arbeit, die an einem Arbeitstag getan ist, sondern es ist ein Prozess.“
„Das Kapitel war für mich (Sprachheillehrerin in sozialen Brennpunkten) besonders interessant. Der Schreibstil von Frau Tattenberg ist sehr gut verständlich. Die von ihr gewählten Beispiele und ihre Lösungsvorschläge sind meiner Meinung nach sehr anschaulich und hilfreich. Die Unterstützerseite gibt weitere Informationen und Hilfen und ist daher auch sehr lesenswert.“
Voriger
Nächster

Blog

Sie wollen mehr zu ausgewählten Themenfeldern wissen? Dann schauen Sie auf meinem Blog vorbei!