Interkulturelles Training und Coaching – eine lohnende Investition

Es fällt Unternehmen zunehmend schwerer, Mitarbeiter dafür zu gewinnen, berufsbedingt ins Ausland zu gehen. Soll die Auslandsentsendung zu einem Erfolg werden, ist eine Vorbereitung des Mitarbeiters , eine Betreuung während der Entsendung und eine Vorbereitung auf die Rückkehr unabdingbar. Eine Studie ergab, dass 20% der entsandten Mitarbeiter schon im ersten Jahr ihren Auslandaufenthalt abbrechen.

Die Hälfte aller Rückkehrer verlässt ihr Unternehmen innerhalb eines Jahres. Obwohl die Entsendung eines Mitarbeiters mit hohen Kosten verbunden ist, sparen sich einige Unternehmen die qualifizierte Betreuung. Ein Entsendeter (Expatriate oder kurz Expat) verursacht im Verhältnis zu einem inländischen Beschäftigten das 2- bis 3-fache an Kosten.

Durch eine optimale Betreuung läßt sich die Zahl der Abbrüche von Auslandsentsendungen minimieren. Eine gelungene Re-Integration des Mitarbeiters nach seiner Rückkehr lässt die Auslandsentsendung für Unternehmen und Mitarbeiter zu einer Win-win-Situation werden. Und damit zu einer lohnenden Investition.